« Back

Mit dem Hund spazieren gehn!

11.01.2018

Einfach toll, Ihren Hund im Wohnmobil mitnehmen zu können, denn es ist sicher angenehmer zu Reisen für Tiere als beispielsweise im Flugzeug. Auch brauchen Sie keinen Hundesitter, Sie können Ihren Liebling dabeihaben. Dieser sorgt zudem dafür, dass Sie sich ein wenig sicherer und zu Hause fühlen.

Als wir beschlossen unsere Nikoleta mitzunehmen, wussten wir, dass es funktionieren würde, aber wir mussten einen geeigneten Platz für sie finden.

Sie ist ein sehr ruhiger Hund, also wussten wir, dass langes Stillbleiben in ihrem Korb kein Problem darstellen würde. Und sie ist es gewohnt in einer Transportkiste unterwegs zu sein, da wir sie auf den meisten Reisen in unserem Auto mit dabeihaben.

Die Transportbox passte perfekt in die kleine Essecke zwischen den Sitzen, wir mussten lediglich den dortigen Tisch herausnehmen - aber wir haben ihn in der Garage aufbewahrt, für den Fall, dass wir ihn brauchen würden. Nikoleta hatte somit einen sicheren und leicht zugänglichen Platz.

Die Ablage unter dem Sitz war auch perfekt, um ihre Leine, Futternapf etc. beim Ein- und Aussteigen griffbereit zu haben. Die meiste Zeit haben wir sie draußen gefüttert, um zu vermeiden, dass ihre Haare überall im Auto waren. Dank der Einstiegsstufe hatte der Hund auch keine Probleme mit Ein- und Aussteigen.

Es war aufregend zu sehen, wie sie neue Orte erkundete. Es war Nikoletas erstes Mal an einem Strand, und sie genoss es sichtlich, im Sand herumzulaufen. Unbedingt abklären, ob Hunde am Strand erlaubt sind, und natürlich immer ein Hunde Säcklein dabeihaben.

Hier kannst du die Snowboard Familie verfolgen:

Instagram: https://www.instagram.com/thesnowboardingfamily/

Facebook: https://www.facebook.com/snowboardingfamily/

Web site:  http://thesnowboardingfamily.com